Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt an Wilhelm Kaup

  • -

Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt an Wilhelm Kaup

Tags : 

Auf Anregung von Herrn Minister Winfried Bausback wurde am Montag, 02. Juni 2014 Herrn Wilhelm Kaup aus der Brunnengasse in Aschaffenburg-Leider das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten überreicht. Judith Gerlach nahm zusammen mit Jessica Euler, Bürgermeisterin; dem Justizminister Bausback und Günther Dehn, Bürgermeister a. D. an der Feierstunde teil.

Herr Wilhelm Kaup, der unter anderem seit 1948 Mitglied der KAB (Katholische Arbeitnehmerbewegung) und 1969 Gründungsmitglied des CSU-Ortsverbandes Leider ist, war von 1975 bis 1978 Vorsitzender des Pfarrgemeinderates der Pfarrei St. Laurentius. Von 1990 bis 2010 war Herr Kaup 20 Jahre lang ehrenamtlicher Küster in der Pfarrkirche St. Laurentius. 1993 setzte sich Herr Kaup auch maßgeblich für die Neugestaltung des Kirchenvorplatzes vor der Pfarrkirche St. Laurentius ein. Bekannt ist Herr Wilhelm Kaup insbesondere dadurch, dass er zusammen mit dem ehemaligen Pfarrer Heinrich Scherger im Jahre 1975 für eine Wiederbelebung der Leider Zelt-Kirchweih (Leiderer Kerb) gesorgt hat. So leitete er von 1975 bis 1990 eben das Organisationsteam für die Leider Kerb.

Auch heute noch bringt sich Herr Wilhelm Kaup – natürlich unter Berücksichtigung seines hohen Alters und seines Gesundheitszustandes – in die Organisation der in Aschaffenburg bekannten und beliebten Kerb mit ein. Ebenso stand Herr Kaup als Kontaktperson für die evangelischen Einwohner von Leider jederzeit zur Verfügung. Herr Kaup ist ein langjähriges Mitglied des TuS Leider. Die CSU dankt Wilhelm Kaup für seinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger.


Jetzt meine Facebook-Seite liken!