„Strategie U 28“

  • -

„Strategie U 28“

Als jüngste Landtagsabgeordnete in Bayern habe ich sowieso die U28-Brille auf und habe mich deshalb dafür entschieden, die Brille anderen Politikern aufzusetzen, um Jugendthemen in den Fokus zu rücken.

Auch Peter Winter, der Vorsitzende des Haushaltsausschusses im Bayerischen Landtag ließ sich die Brille aufsetzen. Er sagte mir zu, das Vorhaben der CSU-Fraktion die musikalische Förderung in Bayern zu stärken, mit mehr als zwei Millionen Euro zusätzlich im Haushalt zu veranschlagen.

So sollen die kommunalen Sing- und Musikschulen im kommenden Jahr zur Begleichung ihrer Lehrerpersonalausgaben 1,5 Millionen Euro mehr als im ursprünglichen Entwurf des Haushaltes erhalten. 500.000 Euro davon sollen 2015 weitere Kooperationsprojekte des Verbandes der Bayerischen Sing- und Musikschulen mit Kindergärten und Schulen gestärkt werden. Der Ansatz erhöht sich damit von rund 16,2 Millionen Euro auf rund 17,7 Millionen Euro.

Für den Wettbewerb „Jugend Musiziert“ und für das Bayerische Landesjugendorchester (BLJO) sollen in den beiden kommenden Jahren jeweils weitere 100.000 Euro bereitgestellt werden. Damit die Musikangebote im Rahmen der Ganztagsbetreuung an den Schulen landesweit koordiniert werden können, sind in den kommenden beiden Jahren jeweils 50.000 Euro Mehrausgaben eingeplant. Auch die Vereine für Laien- und Volksmusik erhalten zusätzliche Unterstützung: Für mögliche Nachforderungen durch die Künstlersozialversicherung stehen den Vereinen im kommenden Jahr 50.000 Euro zusätzlich zur Verfügung. Der Ansatz erhöht sich damit von rund 16,2 Millionen Euro auf rund 17,7 Millionen Euro. „So können wir dazu beitragen, dass auch künftig in Bayern die Musik spielt“, so Winter abschließend.


Jetzt meine Facebook-Seite liken!