Juni 2018

  • -

Terminhinweise: CSU-Sozialempfang sowie Datenschutz-Abend

Am kommenden Freitag, 22. Juni spicht die Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Kerstin Schreyer auf Einladung der CSU-Landtagsabgeordneten Judith Gerlach, Peter Winter und Prof. Dr. Winfried Bausback auf dem Sozialempfang der CSU Aschaffenburg im Bachsaal der evang. Christuskirche in Aschaffenburg. Die haupt- und ehrenamtlich Engagierten im Sozialbereich sind die Stütze unserer Gesellschaft. Es ist wichtiges Anliegen der CSU-Landtagsabgeordneten, mit ihnen im Gespräch zu blieben und sich über die aktuellen Herausforderungen auszutauschen.

Um einheitliche Datenschutzregeln für ganz Europa zu schaffen, wurde der Europäische Gesetzgeber mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) aktiv. Die DSGVO gilt nicht nur für private Unternehmen und öffentliche Stellen, sondern ebenso für Vereine und Verbände. Im Zusammenhang mit der DSGVO sind mittlerweile viele Fragen aufgetreten. Deshalb bieten die CSU-Landtagsabgeordneten Judith Gerlach sowie Prof. Dr. Winfried Bausback eine Informationsveranstaltung an, die den Vereinen bei diesem Thema Hilfestellungen geben soll: Am Montag, 25. Juni kommt um 19:00 Uhr  Thomas Kranig, der Präsident des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht, um als ausgewiesener Experte zu diesem Thema zu referieren und Fragen zu beantworten.


  • -

Antriebskonzepte für den ländlichen Raum – Gesprächsabend der CSU Mömbris

Drohen flächendeckend Fahrverbote für Dieselfahrzeuge? Wie erreichen wir die Klimaziele und verbessern umweltfreundliche Mobilität? Welchen Beitrag kann die Politik leisten, um innovative Antriebskonzepte zufördern? Die CSU-Landtagsabgeordnete Judith Gerlach stellte sich am Freitag beim Gesprächsabend der CSU Mömbris – organisiert und moderiert vom Ortsvorsitzenden Heiko Hoier – diesen und weiteren Fragen. Mit ihr diskutierten Rainer Kling von Solarmobil Rhein-Main, Sascha Stößel von Mercedes Benz Kunzmann und Thomas Vollmuth von der Energieversorgung Main-Spessart. Die thematische Einführung übernahm Andreas Hoos, als Klimaschutzmanager des Landkreises Aschaffenburg.

Gerlach hob die Beschlüsse des bayerischen Ministerrats von 2017 hervor, die zügig die Flottenwerte verbessern helfen sollen, um weiter Stickstoffoxid-Emission zu minimieren. Weiterhin will die Staatsregierung innovative Antriebe und die Elektromobilität fördern, den ÖPNV insbesondere im ländlichen Raum stärken, Fahrradverkehr alltagstauglich unterstützen sowie besonderes Augenmerk auf die Nachhaltigkeit von Mobilitätskonzepten legen. Seit 2010 gilt speziell dafür bereits die Nachhaltigkeitsstrategie der Staatsregierung.


Jetzt meine Facebook-Seite liken!