Herausforderung in der Corona-Krise im Landkreis Aschaffenburg

  • -

Herausforderung in der Corona-Krise im Landkreis Aschaffenburg

Ob im Landratsamt, in der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK), in der Einsatzzentrale, im Testzentrum oder im Gesundheitsamt: An allen Stellen wird eine herausragende Arbeit geleistet. Diese Woche informierte sich Staatsministerin Judith Gerlach gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz und Landrat Dr. Ulrich Reuter über die aktuelle Situation im Landkreis Aschaffenburg in der Corona-Krise.

Ich habe viele sehr engagierte Menschen treffen dürfen. Man hört keine Beschwerde, sondern erlebt mutiges Engagement und das weit über die üblichen Arbeitszeiten hinaus. Ohne sie alle wäre die Situation vor Ort überhaupt nicht zu meistern. Ich sage herzlich DANKE!

Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitales

Mit den vielen Menschen, die bspw. in Krankenhäusern, Senioren- und Pflegeheimen, in Supermärkten, im ÖPNV oder der Post arbeiten, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Behörden für uns da. Alle zusammen sorgen sie dafür, dass trotz Ausgangsbeschränkung für uns eine gewisse Normalität aufrechterhalten werden kann und unser System funktioniert.

Die Bayerische Staatsregierung arbeitet jeden Tag fieberhaft an der Bewältigung dieser Krise. Und alle wissen: Nur gemeinsam werden wir diese Herausforderung meistern! Danke an alle, die sich so fabelhaft für unsere Gesellschaft in dieser Zeit einsetzen!


Folgen Sie mir gerne auf Social Media!