Akademische Hebammenausbildung in Aschaffenburg

  • -

Akademische Hebammenausbildung in Aschaffenburg

In der heutigen Kabinettsitzung wurde die Einrichtung des Studiengangs Hebammenkunde an der Technischen Hochschule Aschaffenburg beschlossen und so die flächendeckende Versorgung von Familien und Müttern weiter verbessert. Mit ca. 30 Studienplätze soll der Studiengang im Wintersemester 2022/2023 in Aschaffenburg starten.

„Ziemlich genau vor 3 Jahren habe ich eine Anhörung von Hebammen in unserer Region mit dem Gesundheitsministerium organisiert. Gerade als Mutter von zwei Kindern weiß ich, wie wertvoll die Arbeit der Hebammen ist und wie wichtig es ist, dass alle werdenden Mütter eine Hebamme zur Seite haben. Ich weiß um das lange Suchen mancher Eltern nach Hebammen, die noch Verfügbarkeiten haben, die Geburtsvorbereitung und Wochenbettbetreuung zu begleiten. Ohne genügend Nachwuchs im Bereich der Hebammen wird der ohnehin große Arbeitsdruck noch extremer. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir heute im Ministerrat beschlossen haben, die akademische Hebammenausbildung auch an der TH Aschaffenburg zu ermöglichen und damit die Versorgung von Familien und Müttern mit Hebammen weiter verbessern können.“

Judith Gerlach, Landtagsabgeordnete

Neben der TH Aschaffenburg, wird es einen weiteren neuen Studiengang an der Universität Augsburg geben. Mit insgesamt neun Standorten wird in allen Regierungsbezirken die akademische Hebammenausbildung weiter konsequent ausgebaut.

Lesen Sie hier den Kabinettsbeschluss.


Suche

Archiv

Folgen Sie mir gerne auf Social Media!