Strahlende Botschafter für die Inklusion in Hösbach und Aschaffenburg

  • -

Strahlende Botschafter für die Inklusion in Hösbach und Aschaffenburg

Aus der Region erhalten die Mittelschule Hösbach und das Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg das Schulprofil Inklusion „Strahlende Botschafter für die Inklusion in Bayern“

Junge Menschen mit und ohne Behinderung lernen an Ihren Schulen zusammen, gestalten gemeinsam den Schulalttag und bilden in ganz besonderer Weise auch Herz und Charakter. Die Auszeichnung mit dem Schulprofil Inklusion soll kein Endpunkt der inklusiven Schulentwicklung sein, sondern soll anspornen, motivieren und andere mitnehmen.

Von der 5. bis zur 8. Jahrgangsstufe in 4 Kooperationsklassen, arbeitet die Mittelschule Hösbach in einem Kooperationsmodell „Förderzentrum für den Förderschwerpunkt Lernen“ mit der Pestalozzischule Hösbach zusammen.

Allen Kinder sollen die bestmöglichen Bildungschancen ermöglicht werden. Wichtig ist, dass jedes einzelne Kind, mit seinen Stärken und und Fähigkeiten im Mittelpunkt steht und die bestmögliche Förderung genießt. Deshalb freut es mich besonders, dass eine weitere Schule im Landkreis Aschaffenburg und ein Gymnasium in der Stadt Aschaffenburg strahlenden Botschafter für die Inklusion in Bayern sind.“

Judith Gerlach, Landtagsabgeordnete und Bayerische Digitalministerin

Flächendeckend werden in Bayern – seit dem Schuljahr 2020/2021 –  „Beauftragte für die inklusive Unterrichts- und Schulentwicklung an den Grund- und Mittelschulen“ zur Unterstützung im inklusiven Unterricht installiert. Der Freistaat Bayern hat in den letzten 11 Jahren 1.100 zusätzliche Lehrerstellen geschaffen, um diese und weitere Entwicklungen zu realisieren und die Inklusion im Allgemeinen zu unterstützen.

Ein von allen Beteiligten gemeinsam erarbeitetes pädagogisches Konzept bildet die Basis für das Schulprofil Inklusion. Die einzelnen Schülerinnen und Schüler stehen dabei immer im Mittelpunkt.


Suche

Archiv

Folgen Sie mir gerne auf Social Media!