Tag Archives: Unterfranken

  • -
Landtagsabgeordnete Judith Gerlach mit Staatssekretär Franz Pschierer (vorne links), Präsident der IHK Aschaffenburg Friedberg Eder (vorne rechts) und weiteren IHK-Mitgliedern.

Wie bleibt die Region attraktiv? Diskussion zwischen IHK-Präsidium und Landtagsabgeordneter Judith Gerlach

Tags : 

Prima Sonntag: MÜNCHEN/BAYERISCHER UNTERMAIN. Diskussionen rund um die Zukunft von Bayern und die des Bayerischen Untermains: Am Mittwoch hat Landtagsabgeordnete Judith Gerlach aus Aschaffenburg mit Handwerkskammer-Experten über bayernweite Themen diskutiert – im bayerischen Landtag. Dabei ging es zum Beispiel um aktuelle Entwicklungen in der Steuerpolitik – ein Thema, das uns alle betrifft. Welche Rahmenbedingen es für die Wirtschaft geben soll, das wurde nicht nur für Bayern, sondern auch für unsere Region besprochen. Spannend war auch die Diskussion zum Thema ‚Energiewende‘. Wie lässt sich diese finanzieren? Wie lässt sich eine Energieversorgung für ganz Bayern künftig gewährleisten? Gerade die Unternehmen und Investoren in der Region sind auf eine verlässliche und bezahlbare Stromversorgung angewiesen. Ein Blick auf die Bayerische Wirtschaft ließ bei der Diskussion in München erkennen: Schon heute geht die Zahl der Fachkräfte zurück. Ein Problem, das erkannt und so am Schopf gepackt werden muss. Politiker und die IHK Aschaffenburg waren sich hier einig: Sie müssen zusammenarbeiten. Um Nachwuchs für die Berufswelt zu begeistern, muss der Vorteil des Handwerks betont werden. Nur so wird der Bevölkerung bewusst, wie wichtig es für uns alle ist. Maurer, Schneider, Bäcker und viele weitere Handwerksberufe: Sie halten unsere Gesellschaft zusammen.


  • -

Apfelfest in Großostheim

Tags : 

Am Sonntag veranstaltete die CSU Bachgau ihr beliebtes Apfelfest im Hof der Alten Schule an der Mühlstraße in Großostheim. Neben allerlei warmen und kalten Spezialitäten rund um den Apfel wie Apfelbratwurst, Apfelbraten und Kartoffelpuffer mit Apfelmus gab es  „Äppelwoi“ und frisch gepressten Most der örtlichen Kelterei Petermann. Für die Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut und am Nachmittag fanden die leckeren selbstgebackenen Kuchen und Torten rund um den Apfel reißenden Absatz. Neben Bürgermeister Herbert Jakob waren auf dem Fest zahlreiche Gemeinderäte aller Fraktionen zu sehen.

Aschaffenburgs CSU-Landtagsabgeordnete Judith Gerlach und ihr Gatte Tobias Nitsch sowie die Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz und Landrat Ulrich Reuter waren nach Großostheim gekommen.


  • -

Zu Gast bei der Avato Consulting AG in Alzenau

Tags : 

Am Samstag, den 13. September 2014, besuchte ich zusammen mit der Jungen Union Alzenau die Avato Consulting AG ebenda. Bei einem spannenden Vortrag erläuterten die beiden Geschäftsführer der Avato Consulting AG, Herr Ries und Herr Bister, ihre Arbeitsweise und Unternemensphilosophie. Sie zeigten tiefe und interessante Einblicke und Projekte einer IT-Beratungsgesellschaft.
Bei einer anschließenden Diskussion wurden topaktuelle Themen (Breitbandausbau, IT-Standort Deutschland/Alzenau, Datenschutz) besprochen und Meinungen und Erfahrungen ausgetauscht. Begleitet wurden wir von Dirk Reinhold, Kreisvorsitzender der Mittelstandsunion im Kreis Aschaffenburg.

„Vielen Dank für diesen interessanten Vormittag bei der Avato Consulting AG wir sind stolz, dass ein hochkarätiges IT-Unternehmen in Alzenau angesiedelt ist.“


  • -
Judith Gerlach, Staatsminister Winfried Bausback und Vertreter des DGB

Gesprächstermin mit Vertretern des DGB Aschaffenburg Miltenberg

Tags : 

Gemeinsam mit dem Justizminister Winfried Bausback traf ich mich mit Vertretern des DGB Aschaffenburg/ Miltenberg zu einem Gespräch. Es ging um Ziele und Herausforderungen für eine gerechte Arbeitsmarktpolitik. Missbrauch von Leiharbeit, Werkvertragsverhältnisse und die Schwierigkeiten bei der Gründung von Betriebsräten, waren nur einige Themen an diesem Nachmittag. Manfred Höfler, stellv. Vorsitzender des DGB Kreisverbandes, Stephan Körprich von der IG Metall und Björn Wortmann, DGB-Gewerkschaftssekretär Aschaffenburg gaben uns interessante Einblicke in den regionalen Arbeitsmarkt. In Zukunft soll ein regelmäßiger Austausch zwischen uns und Vertretern des DGB stattfinden.


  • -

Einweihungsfeier „Ökologischer Ausbau der Kahl“

Tags : 

Am 01. August fand eine Feier anlässlich des ökologischen Ausbaus der Kahl in Alzenau statt. Der baye­ri­sche Staats­mi­nis­ter für Um­welt und Ver­brau­cher­schutz Mar­cel Hu­ber hielt die Fest­an­spra­che.

Weitere Informationen gibt es hier.


  • -

Spiel gegen den Deutschen Meister

Tags : 

Bei der Meisterschaftsfeier des Billardvereins Schöllkrippen habe ich den 16-jährigen Johannes Schmitt aus Sommerkahl kennen gelernt. Er ist amtierender Deutscher Meister der Billardjugend in der Altersklasse U 17 in der Disziplin 9-Ball außerdem ist er Vize-Meister in der 8-Ball-Disziplin.

Auf der Spielerrangliste der Landesliga steht er auf Platz 3. Im August hat er sein erstes Spiel in der Jugendnationalmannschaft.
Ab Herbst will Johannes eine Ausbildung zum Metallbauer machen.

Ein sympathischer Junge mit Biss. Ich bin beeindruckt. Mach weiter so Johannes!


  • -

Tagespflege der Franz-Göhler-Stiftung in Hösbach eröffnet

Tags : 

In Hösbach wurde eine Pflegestätte für die Tagesgestaltung vor allem demenzkranker Senioren eröffnet. Ab dem ersten Juli sollen hier viele Menschen Raum für Gemeinschaft finden.

Das Foto zeigt links den Vorsitzenden des Stiftungsrats Karl-Heinz Rausch und rechts den Stiftungsvorstand Helmut Büttner.


  • -

Informationsgespräch mit dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Aschaffenburg/Miltenberg

Tags : 

Der Verein begleitet und unterstützt zahlreiche Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern in ihrem häuslichen Umfeld. Die gesamte Familie wird hauptsächlich von Ehrenamtlichen begleitet, also neben den erkrankten Kindern auch deren Eltern und Geschwister, ab der Diagnose und über den Tod des erkrankten Kindes hinaus. Das Angebot ist für die Familien kostenlos. Aktuell setzt sich der ambulante Kinderhospitzdienstes für die Verwirklichung einer spezialisierten ambulanten pädiatrischen Palliativversorgung (SAPPV) für unsere Region ein. Ich habe mich mit den beiden Vorsitzenden Claudia Bauer-Herzog (Bild li.) und Christine Ries (Bild re.) getroffen und mich über die Arbeit und das Engagement informiert.


Suche

Archiv

Folgen Sie mir gerne auf Social Media!