Aktuelles

  • -
CSU Landtag Judith Gerlach MdL

Interview: Mit der Digitalministerin auf dem Weihnachtsmarkt

main.tv begleitete Staatsministerin Judith Gerlach auf den Aschaffenburger Weihnachtsmarkt und sprach mit der Landtagsabgeordneten über Privates und ihre politischen Ziele.

Sehe Sie das Interview hier auf der Seite von main.tv.


  • -
CSU Fraktion Judith Gerlach Staatsministerin

Regierungserklärung: Bayern ist es wert

„Bayerischer Digitalisierungsgipfel, regelmäßiges Digitalisierungskabinett mit den anderen Ressorts und eine länderübergreifende Zukunftskommission zur Digitalisierung sind die Kernstücke“ freute sich die Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach über die Schwerpunktsetzung der Regierungserklärung „Bayern ist es wert“ des Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder. „Wir gestalten den digitalen Wandel. Über allem steht für uns ein stabiles, menschliches, nachhaltiges und modernes Bayern“, unterstrich Gerlach.

Nachzulesen ist die Regierungserklärung „Bayern ist es wert“ hier. Insbesondere das Kapitel III widmet sich dem modernen Bayern mit dem digitalen Aufbruch.


  • -
Keine Gewalt gegen Frauen Aktion

„Gewalt kommt uns nicht in die Tüte! Hinsehen! Helfen!“

„Die eigenen vier Wände sind leider nicht immer ein Ort des Vertrauens und der Geborgenheit“, erklärte Staatsministerin Judith Gerlach zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. „Dagegen müssen wir etwas unternehmen“, findet sie. Deshalb nahm Gerlach auf Einladung des Zonta Clubs an deren Informationsstand am Samstag in Aschaffenburg teil und sensibilisierte Passanten für das brisante Thema. Die Bäckerei Hench unterstützte dieser Aktion mit entsprechend beschrifteten Brötchentüten.

Mehr Informationen zum Zonta Club Aschaffenburg und dem Thema finden Sie hier.


  • -
Was in der Zeitung steht

Judith Gerlach in den Medien

Die Medien begleiteten die Berufung von Judith Gerlach zur Staatsministerin für Digitales. Es gab eine breite Berichterstattung, unter anderem im Main Echo, in der Münchner Abendzeitung, der Augsburger Allgemeinen, der Süddeutschen Zeitung, der BILD, auf BR24 und bei 17:30 SAT1 Bayern – sehen Sie selbst!


  • -

Danke für Ihre Glückwünsche!

Der Montag war ein besonderer Tag: Für unseren Freistaat Bayern, für das Frauenwahlrecht, aber auch für mich ganz persönlich. Über die vielen Glückwünsche, die mich derzeit auf allen möglichen Wegen erreichen, möchte ich mich herzlich bedanken. Bitte sehen Sie mir nach, dass ich erst nach und nach dazu kommen werde, sie alle zu lesen und zu beantworten. Ihren überwältigenden Zuspruch weiß ich sehr zu schätzen! Dankeschön.

Nun gilt es, das neue, in Deutschland einzigartige, Staatsministerium für Digitales aufzubauen. Diese Aufgabe nehme ich mutig, aber auch mit einem gewissen Respekt vor den Herausforderungen an. Ich weiß, dass Viele große Erwartungen in dieses Vorhaben und mich als Person setzen. Ich verspreche, dass ich mein Bestes dafür geben werde. In den nächsten Tagen gilt es erstmal die ministerialen Strukturen aufzubauen und uns voll arbeitsfähig zu machen – ich freue mich, loslegen zu dürfen! Dazu berichtet beispielsweise auch der BR.

Ein ganz besonderer Dank ist mir wichtig und er geht an meinen Freund Winfried Bausback: Sowohl als Abgeordneter und erst recht als Staatsminister der Justiz habe ich den allergrößten Respekt vor seiner Leistung und für die großartige Arbeit, die er geleistet hat. Er war und ist für mich ein Vorbild: als Politiker, aber vor allem auch als Mensch. Wenn eine Tür sich schließt, öffnet sich meistens eine andere. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm für Bayern und seine Menschen.


  • -

Dankeschön!

Herzlichen Dank an alle Wählerinnen und Wähler! Danke für das großartige Vertrauen. Das ist ein wahnsinniger Rückenwind aus der Region, den ich mit in den Bayerischen Landtag nehmen darf. Über die 25.768 Erststimmen (40,21%) und 8.997 Zweitstimmen aus den weiteren Teilen Unterfrankens habe ich mich sehr gefreut! Damit darf ich mich bei 34.765 Menschen bedanken – das ist mir Ehre und Auftrag zugleich!


  • -

  • -
Judith Gerlach CSU Landtag Franktion Soziales Bayern

Unsere Bilanz: Soziales Bayern

Arbeiten, sich um die Kinder kümmern, die Großeltern pflegen – Wie kriegt man das alles unter einen Hut? Und wie soll man das bloß finanziell stemmen? Für ein gutes und lebenswertes Leben müssen der Mensch und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen. Darum kümmern wir uns. Das möchten wir Ihnen hier in diesem Video zeigen.


  • -
Aschaffenburg Gabelstapler Judith Gerlach Landtagsabgeordnete CSU

Hochstapeln für den guten Zweck

Im Promi-Wettbewerb des Linde Staplercups 2018 gelang es am Samstag dem Team um CSU-Landtagsabgeordnete Judith Gerlach, Radiomoderator Daniel Fleckenstein und der Skisprunglegende Dieter Thoma am schnellsten mit einem Gabelstapler einen Turm aus Schaumstoffteilen aufzusetzen. Das Gewinnerteam „erfuhr“ sich dadurch 1.000 Euro für einen guten Zweck. „Es hat wahnsinnig Spaß gemacht und wir hatten das richtige Rezept für den Sieg: Viel Lachen und die richtige Taktik“, freute sich Gerlach. Die Landtagsabgeordnete nahm bereits zum zweiten Mal am Cup teil und konnte damit schon ihre Erfahrungen aus dem Premierenrennen mit einfließen lassen. Wie im richtigen Leben komme es auf abgestimmte Zusammenarbeit, präzise Einzelleistung und gute Kommunikation untereinander an, so Gerlach.


  • -

Unsere Bilanz: Sicherheit

Komme ich nachts sicher nach Hause? Kann ich mein Kind alleine in die Schule gehen lassen? Solche Fragen stellen sich viele einmal. So sicher wie heute war Bayern seit 30 Jahren nicht mehr: Deutschlandweit gab es vergangenes Jahr in Bayern mit Abstand die wenigsten Straftaten. Wir kümmern uns um die Sicherheit in Bayern – denn Freiheit braucht Sicherheit. Das möchten wir Ihnen hier in diesem Video zeigen.


Jetzt meine Facebook-Seite liken!