Aus der Region

  • -

Besuchergruppe im Landtag

Am 22. Mai besuchten etwa 100 Personen aus unserer Region den Bayerischen Landtag. Zu dieser ersten Besuchergruppe in der neuen Wahlperiode gehörten die beiden Weibersbrunner Vereine „Spessartmusikanten“ und „Die Krocke“, der CSU-Ortsverband Rothenbuch und die OPEN-DAY-Klasse der Berufsschule II in Aschaffenburg.

(Bild: K. Wies, CSU-Fraktion)


  • -

Markus-Markt in Schöllkrippen

Leider war der Markus-Markt in Schöllkrippen dieses Jahr durch Wind und Wetter etwas durchgepustet. Trotzdem hat es Freude gemacht, beim Frühschoppen am Sonntag bei dieser Traditionsveranstaltung mitzuwirken.

Danke für die Einladung!


  • -

Jahrtag 2019 der Feldgeschworenen-Vereinigung Unterer Kahlgrund

Die Feldgeschworenen-Vereinigung Unterer Kahlgrund beging ihren Jahrtag 2019 am 27. April am Schlösschen in Michelbach. Das älteste Ehrenamt in Bayern steht seit 2016 als „Immaterielles Kulturerbe“ auf der Liste der UNESCO. Seit Jahrhunderten hüten sie „die Einhaltung von Grundbesitzgrenzen. In ehrenamtlicher Tätigkeit machen sie Grundstücksgrenzen durch Abmarkungen kenntlich und überwachen ihre korrekte Einhaltung. In das Amt der Feldgeschworenen wird man für ein Leben lang berufen. Es ist das älteste kommunale Ehrenamt in Bayern, eines der wenigen Bundesländer, in denen es dieses Amt noch gibt.“ (https://www.unesco.de/kultur-und-natur/immaterielles-kulturerbe/immaterielles-kulturerbe-deutschland/bundesweites-16)
Gemeinsam mit meinem früheren Abgeordnetenkollegen Peter Winter konnte ich erreichen, dass seit Dezember 2018 Landwirte, die zu ihrem Dienst ihre eigenen begünstigten Fahrzeuge vorübergehend im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit als Feldgeschworene nutzen, von der Kraftfahrzeugsteuer befreit sind..
Vielen Dank an alle, die dieses Amt ehrenamtlich und gewissenhaft ausführen!

(Foto: Otto Grünewald)


  • -

Start der Traditionsfeste im Kahlgrund

Zum ersten Mal Wassertreten der Kahlgrundmajestäten am 28. April 2019 an der neuen gemeindlichen Wassertretanlage in Westerngrund, die an diesem Tag auch den kirchlichen Segen erhielt. Jetzt kann es losgehen mit den Traditionsfesten im Kahlgrund!
Vielen Dank an Bürgermeisterin Brigitte Heim, Pfr. Abbé Mathieu, die Kolpingkapelle Westerngrund und an alle, die zum guten Gelingen beigetragen haben!


  • -

Blaulichtempfang mit unserem Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann

Ein deutliches Signal setzte die Stadt Alzenau in der Hörsteiner Räuschberghalle mit ihrem ersten Blaulichtempfang an alle ehrenamtlichen Hilfskräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz, THW und Wasserwacht. Sie sind zu unserem Schutz unterwegs und verdienen Anerkennung und Respekt. An- und Übergriffe auf auf die Helfer und Retter dürfen keinesfalls geduldet werden und sind konsequent zu ahnden. Die Anwesenheit unseres Bayerisches Innenministers Joachim Herrmann unterstrich die Wichtigkeit dieser Hilfsorganisationen.

Auch von meiner Seite ein großes Dankeschön an alle Engagierten – was würden wir nur ohne Euch tun?!


  • -

EU-Projekttag in der Edith-Stein-Schule in Alzenau

Viel Spaß hat es gemacht, mit Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen in der Edith-Stein-Schule in Alzenau zu diskutieren. Im Rahmen des EU-Projekttages war es sehr spannend zu erfahren, welche Themen die jungen Leute bewegen und welche Erwartungen sie an die Politik äußern – nicht nur, wenn es um Europa geht. (Bild: Edith-Stein-Schule)


  • -

Von Roboter bis Computerspiel

Am „Open Day“ der Berufsfachschule für IT-Berufe durfte ich mir vergangenen Montag spannende IT-Projekte der Schülerinnen und Schüler aus Aschaffenburg anschauen. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Veranstaltung nun schon seit einigen Jahren als Schirmherrin betreuen darf – diesmal sogar als Digitalministerin. Nach dem Einblick in den diesjährigen „Open Day“ bin ich mir sicher: Bayern Digital kann mit solch kompetenten, jungen Azubis kommen! Vielen Dank auch an den Verantwortlichen Lehrer, Herrn Fünffinger, für sein großes Engagement.

Die Veranstaltung wird und diesem präsentiert. Dort finden sich auch Verlinkungen zum Main-Echo und MainTV:

http://www.bs2ab.de/index.php/collection/open-day-2019


  • -
CSU Landtag Judith Gerlach MdL

Interview: Mit der Digitalministerin auf dem Weihnachtsmarkt

main.tv begleitete Staatsministerin Judith Gerlach auf den Aschaffenburger Weihnachtsmarkt und sprach mit der Landtagsabgeordneten über Privates und ihre politischen Ziele.

Sehe Sie das Interview hier auf der Seite von main.tv.


  • -
Keine Gewalt gegen Frauen Aktion

„Gewalt kommt uns nicht in die Tüte! Hinsehen! Helfen!“

„Die eigenen vier Wände sind leider nicht immer ein Ort des Vertrauens und der Geborgenheit“, erklärte Staatsministerin Judith Gerlach zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. „Dagegen müssen wir etwas unternehmen“, findet sie. Deshalb nahm Gerlach auf Einladung des Zonta Clubs an deren Informationsstand am Samstag in Aschaffenburg teil und sensibilisierte Passanten für das brisante Thema. Die Bäckerei Hench unterstützte dieser Aktion mit entsprechend beschrifteten Brötchentüten.

Mehr Informationen zum Zonta Club Aschaffenburg und dem Thema finden Sie hier.


  • -

Dankeschön!

Herzlichen Dank an alle Wählerinnen und Wähler! Danke für das großartige Vertrauen. Das ist ein wahnsinniger Rückenwind aus der Region, den ich mit in den Bayerischen Landtag nehmen darf. Über die 25.768 Erststimmen (40,21%) und 8.997 Zweitstimmen aus den weiteren Teilen Unterfrankens habe ich mich sehr gefreut! Damit darf ich mich bei 34.765 Menschen bedanken – das ist mir Ehre und Auftrag zugleich!


Jetzt meine Facebook-Seite liken!