Das Ziel der AG Frauen der CSU-Fraktion ist es, in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft Chancengerechtigkeit zwischen Frauen und Männern herzustellen. Frauenpolitik verstehen wir als Querschnittsaufgabe, der in allen Politikfeldern mehr Rechnung getragen werden muss. Durch intensiven Kontakt mit Führungskräften der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung und dem vorpolitischen Raum setzen wir uns umfassend mit der Situation von Frauen auseinander und bringen deren berechtigte Anliegen in die politische Arbeit ein. Zentrales Thema der AG Frauen ist derzeit die „Arbeitswelt der Zukunft“. Die weiblichen CSU-Landtagsabgeordneten setzen sich dabei für echte Wahlfreiheit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, die sie für Frauen und Männer gleichermaßen einfordern.

Unsere Anliegen:

  • Verbesserung der Rentenwirksamkeit von Erziehungs- und Pflegeleistung
  • Vorbeugung von Altersarmut bei Frauen durch sozialversicherte Beschäftigung, Unterstützung weiblicher Existenzgründungen
  • Förderung flexibler Arbeitszeitmodelle, insbesondere nach Familienpausen
  • Erhöhung des Angebots an haushaltsnahen Dienstleistungen und Ausweitung der steuerlichen Privilegierung für Familien
  • Mehr Frauen in Führungspositionen in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft
  • Fachkräftesicherung durch Qualifizierungsangebote für Frauen
  • Führung auch in Teilzeit: Teilzeitbeschäftige sollen verstärkt Führungspositionen besetzen können
  • Führungsaufgaben wahrnehmen können, hier ist der Öffentliche Dienst im Freistaat vorbildhaft
11.04.2024
Austausch mit dem Bayerischen Hebammenverband

14.12.2022
Informationsgespräch zum Thema "Weibliche Genitalverstümmelung"

22.07.2022
Austausch zum Thema Prostitution


MEHR THEMEN
03.09.2019
Gegen Hebammen-Mangel in Bayern: CSU-Fraktion setzt sich für mehr Studienplätze ein

08.05.2019
Prof. Dr. Winfried Bausback und Petra Guttenberger: Unsere Werte durchsetzen - Keine Einbürgerung bei Mehrehe

04.02.2019
Petra Guttenberger: Wir brauchen mehr Frauen im Bayerischen Landtag – Aber nicht über eine Einschränkung des Wahlrechts


WEITERE PRESSEMELDUNGEN
Was macht ein modernes und nachhaltiges Bayern aus, das auch in Zukunft Perspektiven für alle Generationen bietet? Wo kann Politik in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung neue Akzente setzen? Und wie begeistern wir junge Menschen für Politik?

Mit Fragen wie diesen beschäftigt sich die AG Junge Gruppe der unter 40-jährigen Abgeordneten der CSU-Landtagsfraktion.

Der Sprecher der Jungen Gruppe Maximilian Bölt, MdL: „Wir wollen die Herzklappen der Herzkammer sein und frische Ideen in die Fraktion einbringen. Nachhaltige Politik macht Lust auf Zukunft - als Stimme einer neuen Generation sind wir dafür der Thinktank.“

Daniel Artmann, MdL, stellvertretender Sprecher: „Neben dem Alltag von heute müssen wir die Agenda von übermorgen anpacken! Die Weichen dafür stellen, dass Bayern auch 2050 beste Lebensqualität bieten kann.“
20.06.2024
Anhörung: Wichtige Erkenntnisse für die Ausrichtung der bayerischen Wirtschafts- und Energiepolitik

13.06.2024
Regierungserklärung von Dr. Markus Söder am 13. Juni 2024

22.04.2024
"Haben hier wichtige Stellschrauben, die wir nutzen können"


MEHR THEMEN
28.02.2023
UA Zukunftsmuseum: CSU-Fraktion verhindert verfassungswidriges Vorgehen der Opposition

13.12.2022
UA Zukunftsmuseum und Stammstrecke: CSU-Fraktion bringt Einsetzungen auf den Weg

25.11.2022
Untersuchungsausschüsse Zukunftsmuseum und 2. Stammstrecke: Statement von CSU-Fraktionschef Kreuzer


WEITERE PRESSEMELDUNGEN