Landtagsabgeordnete und Staatsministerin Judith Gerlach bei der Weinlese in Hörstein

10.09.2022
Bild Stimmkreisbüro: Staatsministerin Judith Gerlach, MdL bei der Weinlese
Bild Stimmkreisbüro: Staatsministerin Judith Gerlach, MdL bei der Weinlese

Den guten Tropfen Wein weiß man noch mehr zu schätzen, wenn man bei der Weinlese dabei sein kann. So dachte auch Staatsministerin Judith Gerlach, MdL am vergangenen Freitag und besuchte Weingut Hubert in Hörstein.

Der Wettergott war gnädig und die Landtagsabgeordnete durfte bei der Lese des Spätburgunders in Hörstein unterstützen. Während der Fahrt zum Weinberg beschrieb Seniorchef Theo Hubert die Geschichte des Familienunternehmens Weinbau Hubert. Im Weinberg angekommen erfuhr sie unter anderem was bei der Weinlese zu beachten ist und wie man ein Refraktometer benutzt.  

Für einen kurzen Plausch mit den Lesehelfern war dennoch Zeit. Im Gespräch mit der Landtagsabgeordneten erläuterte Juniorchef Max Hubert die Vorteile der traditionellen Handlese und seine Erwartungen zur aktuellen Ernte.

„Natürlich ist der Weinbau mittlerweile auch sehr digital und neueste Gerätschaften werden eingesetzt. Allerdings weiß ich es auch sehr zu schätzen die Weintrauben mit der Hand und in guter Gesellschaft zu lesen. Vielen Dank an die Familie Hubert für die Gelegenheit!“ Landtagsabgeordnete und Staatsministerin Judith Gerlach