Diese Woche im Plenum - Plenarsitzung am 30. November 2023

Auf der Tagesordnung der 5. Plenarsitzung steht unter anderem die Aktuelle Stunde auf Vorschlag der CSU-Fraktion zum Thema "Starke Gesellschaft, robuster Rechtsstaat - kein Platz für Hass und Hetze, kein Platz für Antisemitismus". Zudem werden Dringlichkeitsanträge der Fraktionen behandelt und die MItglieder der Aussschüsse und die Besetzung der Gremien bekanntgegeben. Den Sitzungsablauf im Detail finden Sie hier.

Die neue Bayerische Staatsministerin für Gesundheit, Pflege und Prävention Judith Gerlach, MdL am 17. November 2023 im Spessart-Gymnasium Alzenau

„Vorlesen verbindet“ Judith Gerlach zu Besuch im Alzenauer Spessart-Gymnasium

Gemeinsames Vorlesen verbindet und schafft Nähe. Doch es kann noch viel mehr: Es ist die wichtigste Voraussetzung um selbst gut lesen zu lernen und bestärkt Kinder neugierig die Welt zu entdecken - es ist der Schlüssel für ihre Zukunft.

Foto: Torsten Fricke

Judith Gerlach – Ministerin für Gesundheit, Pflege und Prävention

Judith Gerlach, MdL wurde am 08. November 2023 als Bayerische Staatsministerin für Gesundheit, Pflege und Prävention von Ministerpräsident Dr. Markus Söder ernannt. 

„Es ist ein sehr großer Vertrauensbeweis, dass mir dieses bedeutende Ministerium anvertraut wurde. Das Gesundheitswesen betrifft jeden Menschen von Geburt an bis zum Lebensende. Ich werde mein Bestes geben, dass gerade auch auf dem Land die Menschen gut versorgt sind.“
Landtagsabgeordnete Judith Gerlach

© Judith Gerlach

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen

Dass ich im Stimmkreis Aschaffenburg-Ost mit 46 Prozent wieder in den Bayerischen Landtag gewählt wurde, sehe ich als großen Vertrauensbeweis und als Ansporn, mich auch in den nächsten fünf Jahren zum Wohle unserer Region zu engagieren.

 
Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die mich gewählt und im Vorfeld unterstützt haben. Gefreut habe ich mich auch über zahlreiche tolle Begegnungen bei all den vielen Terminen vor Ort. Dieser persönliche Rückenwind hat sehr gut getan. 
 
Auf ein weiterhin gutes Miteinander
 
Ihre
Judith Gerlach

© Stimmkreisbüro Gerlach: Landtagsabgeordnete Judith Gerlach kellnert bei der Laufacher Kerb

Judith Gerlach kellnert für den guten Zweck in Laufach

Die Landtagabgeordnete Judith Gerlach kellnerte gemeinsam mit Heiko Hoier am gestrigen Sonntag und spendet ihr Trinkgeld in Höhe von 150,- Euro für die Jugendarbeit des FC Laufach.

"Vielen Dank an alle Festbesucher, die uns mit ihrem Trinkgeld hier untersützt haben", freut sich Landtagsabgeordnete und Staatsministerin Judith Gerlach 

© Stimmkreisbüro Judith Gerlach: StMin Michaela Kaniber, MdL, Bauernpräsident Stefan Köhler und StMin Judith Gerlach, MdL

Michaela Kaniber und Judith Gerlach besuchen Weinberge in Großostheim

Die Winzer in Großostheim produzieren hervorragende Weine, die weit über die Region hinaus bekannt sind. 

Gemeinsam mit Ministerkollegin Michaela Kaniber, MdL konnte Staatsministerin Judith Gerlach, MdL sich in den Weinbergen von Großostheim bei herrlichstem Wetter davon überzeugen, mit welchem Einsatz die Weinbauern zur Pflege dieses alten Kulturguts beitragen.

© Stimmkreisbüro Judith Gerlach: StMin Judith Gerlach, StMin Michaela Kaniber, Forstbetriebsleiter Florian Vogel und Obfrau der Eichensaatfrauen Nina Aulenbach

Forstministerin Michaela Kaniber, MdL zu Besuch im Forstbetrieb Rothenbuch

Forstministerin Michaela Kaniber, MdL war zu Besuch im Forstbetrieb Rothenbuch um sich über die dortigen Naturschutzgebiete und -reservate zu informieren.

Forstbetriebsleiter Vogel arbeitet mit seiner Mannschaft sehr aktiv und innovativ, wenn es darum geht, mit nachhaltiger Forstwirtschaft heute den Wald von Morgen vorzubereiten.

© Stimmkreisbüro Judith Gerlach: Scheckübergabe im Goldbacher Rathaus

Gesundheitsminister Klaus Holetschek übergibt Förderscheck "PflegesoNah"

Ambulante Wohngemeinschaft und Begegnungsstätte im Senioren- und Sozialzentrum in Goldbach wird mit 1,47 Mio Euro aus dem Förderprogramm "PflegesoNah" gefördert.

Pflegebedürftige Menschen sollen so lange wie möglich in ihrem soziale Umfeld, ihrer vertrauten Umgebung leben können. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, fördert der Freistaat Bayern auch im Jahr 2023 mit seinem Förderprogramm "PflegesoNah" den Ausbau der pflegerischen Infrastruktur.

© Stimmkreisbüro Judith Gerlach: Gesundheitsminister Klaus Holetschek, MdL und Digitalministerin Judith Gerlach, MdL im Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Gesundheitsminister Klaus Holetschek zu Besuch in unserer Region

Staatsminister Klaus Holetschek besichtigt zukunftsweisende Projekte im Klinikum Aschaffenburg-Alzenau.

Am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau stellte Geschäftsführer des Klinikums Sebastian Lehotzki eines der 500 E-Autos der Dienstwagenflotte für Pflegekräfte vor. Anschließend ging es für uns mit PD Dr. med. Sebastian Rogenhofer in den OP. Dort durften Gesundheitsminister Klaus Holetschek und Digitalministerin Judith Gerlach den neuen DaVinci OP-Roboter einmal selbst ausprobieren.

© Stimmkreisbüro Judith Gerlach: Sozialministerin Ulrike Scharf, Prof. Dr. Winfried Bausback und Digitalministerin Judith Gerlach besichtigen die Werkstatt der Lebenshilfe Werkstätten e.V. Schmerlenbach

Sozialministerin Ulrike Scharf zu Besuch in unserer Region

Die Politik für Menschen mit Behinderung ist seit langem ein Schwerpunkt bayerischer Sozialpolitik.

Hier am Bayerischen Untermain bieten die Lebenshilfe Werkstätten und viele andere Organisationen ein breites Angebot um Betroffene zu fördern sowie ihre Angehörigen zu entlasten.Das unterstützt der Freistaat Bayern.

Bild: Wiesener Bürgermeister Willi Fleckenstein und Staatsministerin Judith Gerlach

Judith Gerlach kellnert auf der Wiesner Kirb für Elterninitiative Regenbogen in Würzburg

Gemeinsam mit Bürgermeister Willi Fleckenstein kellnerte die Landtagsabgeordnete Judith Gerlach am vergangenen Wochenende bei der Wiesener Kirb. Das erhaltene Trinkgeld in Höhe von 380,00 € geht an die Elterninitiative Regenbogen für leukämie- und tumorkranke Kinder Würzburg e.V.

"Um Vereinsfeste in dieser Form durchführen zu können, braucht man viele helfenden Hände, deshalb vielen Dank an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer für Ihren Einsatz. Danke auch allen Besucherinnen und Besucher der Wiesener Kirb und an Bürgermeister Fleckenstein für seine tatkräftige Untersützung."

© Stimmkreisbüro Judith Gerlach

Telefonische Bürgersprechstunde mit Judith Gerlach

Am Montag 07. August 2023 von 16:00 bis 18:00 Uhr bietet Landtagsabgeordnete und Staatsministerin Judith Gerlach eine telefonische Bürgersprechstunde an.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bis 04. August 2023 telefonisch unter 06021 / 44 23 20 oder per E-Mail judith.gerlach@csu-mdl.de anmelden.

Es wird gebeten, auch das Thema des Anliegens vorab mitzuteilen.

© Stimmkreisbüro Judith Gerlach

Schöne Sommerferien

 

 
Von ganzem Herzen wünsche ich allen erholsame Urlaubs- und Ferientage!

Ihre Landtagsabgeordnete 
Judith Gerlach

Spitzen-Standort für die Agrarwissenschaften weiterentwickeln

Wie der Standort Freising-Weihenstephan künftig zu einem national und international ausstrahlenden Spitzen-Standort für die Agrarwissenschaften weiterentwickelt werden kann, darüber haben in dieser Woche die beiden Ausschüsse für Wissenschaft und Kunst sowie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit hochkarätigen Experten aus Wissenschaft und Landwirtschaft bei einem Fachgespräch im Bayerischen Landtag diskutiert.

Modellprojekt zur Hautkrebs-Früherkennung

Der Arbeitskreis Gesundheit und Pflege hat das wichtige Thema Hautkrebs-Früherkennung bei einem Gespräch am Rande des Plenums noch einmal vertieft – mit Priv. Doz. Dr. Dr. Alexander Zink, Leitender Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Klinikum rechts der Isar der TU München.

© Stimmkreisbüro Judith Gerlach

Erhöhung der Feuerwehrförderung im Freistaat Bayern

In den vergangenen Wochen und Monaten war es der Landtagsabgeordneten Judith Gerlach ein dringendes Anliegen, in Verhandlungen mit dem Bayerischen Innenministerium die Förderungen für unsere Feuerwehren deutlich zu verbessern.

Nun wird der Freistaat Bayern zum 01. Juli 2023 die Feuerwehrförderung erheblich aufstocken.